JEG-Vortragsreihe: Platons „Phaidon“

Platons Dialog PHAIDON bezieht auf eine noch heute faszinierende Art Stellung in der Auseinandersetzung zwischen Materialismus und Idealismus während der Zeit der sogenannten „Griechischen Aufklärung“.
Unbeirrt vertritt Sokrates die Vorrangstellung des Seelisch-Geistigen gegenüber allen Versuchen, menschliches Handeln allein aus materiellen Ursachen zu erklären.
Darüber hinaus ist unser Text ein großes Zeugnis einer menschlichen Haltung, die angesichts der Grenzsituation des Todes diesem nicht das letzte Wort überlässt, sondern unbeirrt Partei ergreift für das Leben.
Auch philosophische Laien werden bei diesem Vortrag behutsam in das platonische Denken eingeführt. So erhalten die Zuhörer Einsichten in einen Basistext der Philosophie und in Grundgedanken der Geistesgeschichte.

Termin: Do., 04.04.2019, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: JEG, Raum 125 (Mehrzweckraum)

Referent : Hans-Peter Hagedorn

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe am JEG finden Sie hier!


Zuletzt überarbeitet am 06.04.2019