Unsere Schule

Das 1952 gegründete Dachauer Gymnasium bezog 1974 den vom Architekten des Münchner Olympia-Stadions, Günther Behnisch, entworfenen Neubau in einem parkähnlichen Gelände an der Amper. Gleichzeitig wurde ihm der Name des in Dachau geborenen Barockbaumeisters Joseph Effner (1687-1745) verliehen.

Unser Gymnasium führt die naturwissenschaftlich-technologische und die sprachliche Ausbildungsrichtung mit Englisch als 1. Fremdsprache. Im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig können die Eltern zwischen Französisch und Latein als zweite Fremdsprache ab der 6. Jahrgangsstufe wählen. Im sprachlichen Zweig ist die Sprachenfolge Englisch (ab Klasse 5), Latein (ab Klasse 6) und Französisch (ab Klasse 8).

Seit dem Schuljahr 2011/12 hat das Josef-Effner-Gymnasium einen gebundenen, d.h. verpflichtenden, Ganztagszweig in der nahegelegenen Steinstraße.

Seit dem Schuljahr 2019/20 beginnt eine der 5. Klassen als Theaterklasse.

Derzeit wird das JEG von 1413 Schülerinnen und Schülern besucht. Geleitet wird das Gymnasium seit 1. August 2017 von Peter Mareis.

Um vor allem den Neuzugängen in die 5. Jahrgangsstufe den Einstieg in die neue Umgebung zu erleichtern, ist seit Jahren ein Tutorensystem etabliert, im Zuge dessen Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Jahrgangsstufen die spezielle Betreuung der Anfangsklassen übernehmen. Die Organisation außerschulischer Aktivitäten, Teilnahme an den Wandertagen sowie Mitarbeit bei der Durchführung der Schullandheimaufenthalte, die in den ersten beiden Monaten des neuen Schuljahres stattfinden, sind Teil der Aufgabenbereiche der Tutoren. Überdies stehen sie den Schützlingen ihrer Klassen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Neben dem regulären Unterricht haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Wahlunterricht zu besuchen. Das Angebot reicht hierbei von Astronomie über Dramatisches Gestalten und Rudern bis hin zum Musizieren in verschiedenen Ensembles. Die Kurse finden im Regelfall nachmittags im Schulgebäude statt.

Eine wichtige Rolle spielen auch verschiedene Präventionsveranstaltungen im gesundheitlichen und sozialen Bereich sowie im Bereich der Verkehrssicherheit.

Der Förderverein des JEG veranstaltet Studiums- und Berufsinformationen, Workshops zu berufsrelevanten Themenbereichen und Ehemaligen-Treffen. Jährlich werden herausragende Facharbeiten mit Förderpreisen prämiert.

Skilageraufenthalte der 7. Klassen in Österreich sowie Klassenfahrten der 10. Jahrgangsstufe in Deutschland, bilden weitere Schwerpunkte in dem Bestreben, den Geist der Klassengemeinschaft auch außerhalb des Unterrichtsgeschehens zu stärken. Ein langjähriger Schüleraustausch mit Frankreich, den Niederlanden und den USA ermöglicht es den Schülern, vielfältige Kontakte über den eigenen Sprachraum hinaus zu pflegen.

Beschlossen wird das Schuljahr durch die Projekttage. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schülereltern bieten hierbei zweitägige Projekte an, die den Rahmen der üblichen Unterrichtsinhalte überschreiten. Tanzkurse, Einführungsstunden in Selbstverteidigungspraktiken, englischsprachige Stadtführungen sowie diverse sportorientierte Programme erfahren begeisterten Zuspruch.

Im musikalischen Bereich finden die Effner-Big-Band, der Unterstufen- und der Mittelstufenchor sowie das Effner-Jazz-Salonorchester nicht nur im Schulleben, sondern auch bei verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis großen Anklang. Die Förderung musikalischen Talents wird also durch vielfältige öffentliche Auftritte abgerundet.

Vom Bayerischen Kultusministerium wurde das Josef-Effner-Gymnasium beauftragt, pädagogische Führungen durch die KZ-Gedenkstätte Dachau zu veranstalten. Schulklassen, die an einer entsprechenden Führung interessiert sind, können sich unter der Telefonnummer 08131-66647-20 anmelden; es empfiehlt sich eine langfristige Vorausplanung.

Wenn Sie Fragen haben oder Informationen wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular!

 


Zuletzt überarbeitet am 26.10.2019