JEG-Vortragsreihe: Staatsdoping in der DDR

Staatsdoping in der DDR – Entwicklung, Organisation und konspirative Praktiken

In der DDR wurde dem Sport während des Kalten Krieges eine große politische und gesellschaftliche Bedeutung zugeschrieben. In diesem Zusammenhang entwickelten staatliche Institutionen und Sportverbände unter Einbeziehung von Sportwissenschaft und Pharmaindustrie ein staatlich finanziertes, koordiniertes und kontrolliertes Dopingsystem.

In diesem Vortrag werden struktureller Aufbau, besondere Merkmale und Folgen des staatlichen Dopings dargestellt. Der Referent analysiert das komplexe Dopingnetzwerk aus Sport, Staat und Partei. Er zeigt so das Ausmaß des skrupellosen Staatsdopings. Die Betrachtung menschen- und regelverachtender Dopingpraktiken führt schließlich zur Beleuchtung der konspirativen Vorgehensweisen innerhalb des Dopingsystems: Wie wurde ein derart großes illegales Netzwerk über viele Jahre hinweg verschleiert und geheim gehalten? Und welche Rolle spielte die „Stasi“ dabei?

Termin: Do., 29.11.2018, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: JEG, Raum 125 (Mehrzweckraum)

Referent : Florian Gilleßen

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe am JEG finden Sie hier!

JEG-Vortragsreihe: Vorbereitung und Ablauf extremer Wanderungen

Eine  Wanderung über 100 km in maximal 24 Stunden! Ein Wettstreit gegen die Zeit und seinen eigenen Körper! Den eigenen Körper und Geist auf eine Art und Weise kennenlernen, wie man sie zuvor noch nie erlebt hat!

All das erwartet Sie bei dem Vortrag über die Vorbereitung und den Ablauf extremer Wanderungen. Dabei geht es um alle möglichen Facetten, die eine solche sportliche Aktivität mit sich bringt, wie die dazu gehörige Trainingsphase, die passende Kleidung und die ideale Ernährung. Doch auf so einer Wanderung geht es nicht nur um physische Angelegenheiten, weshalb auch die menschliche Psyche ein Thema sein wird, um die vielfältigen Zusammenhänge dieser Anstrengung nachzuvollziehen. Alle genannten Fakten und Bilder bei diesem Vortrag stammen dabei aus persönlichen Erfahrungen, die während einer 100 km-Wanderung in Belgien gemacht wurden.

Termin: Do., 25.10.2018, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: JEG, Raum 125 (Mehrzweckraum)

Referent : Alexander Verbeure

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe am JEG finden Sie hier!

Elternabend der 6. Klassen: Vortrag zu „Game Over“

Liebe Eltern,

wir laden Sie herzlich ein zum Informationsabend zum Präventionsprojekt „Game Over“, bei dem sich Ihre Kinder mit verantwortungsvoller Mediennutzung auseinandersetzen.

Dienstag, 02.10.2018, 19.30 Uhr
im Mehrzweckraum 125 des JEG,
Erich-Ollenhauer-Straße 12

Referentinnen: Kerstin Hoogmoed, Nadine Campos, DROBS e.V. Dachau

Eltern und Kinder geraten heute, wenn es um die Nutzung von Computer und Internet geht, so oft und heftig aneinander wie bei kaum einem anderen Alltagsthema. Es ist dabei eine Herausforderung, einerseits die selbstbestimmte Mediennutzung bei einem Jugendlichen zu
unterstützen und gleichzeitig vor exzessiver, problematischer und übermäßiger Nutzung zu schützen.

Der Aktionstag „Game Over“ möchte einen Beitrag dazu leisten, einen verantwortungsvollen und risikobewussten Umgang mit Medien sowie Glücksspielen bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Auch in diesem Schuljahr wird die erfolgreiche Veranstaltung der Drogenberatungsstelle DROBS e.V. Dachau (www.drobs-dachau.de/) am Josef-Effner-Gymnasium für die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe durchgeführt. „Game Over“ richtet sich an die unterschiedlichen Beteiligten. Die Jugendlichen setzen sich am 9. und 10. Oktober 2018 in einem Parcours spielerisch und aktiv mit den Themen Internet, Computer und Handy wie auch mit den Gefahren von Glücksspielen auseinander. Der Informationsabend für die Eltern und Erziehungsberechtigten im Vorfeld dieser Veranstaltung dient dazu, über die Thematik aufzuklären, das Konzept des Aktionstags vorzustellen, mit den Eltern ins Gespräch zu kommen sowie Wege zu Problemlösungen aufzuzeigen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!